ANTARKTIS - Vom Kap Hoorn zur Paradise Bay


Tauchen Sie ein in eine Wunderwelt aus ewigem Eis, mit eindrucksvollen Gletschern und majestätischen Eisbergen. Das Panorama der Paradiesbucht, die schmale Passage des Lemaire Kanals und die Bergmassive bei Cuverville Island oder Neko Harbor, werden Sie in Ihren Bann ziehen. Es erwartet Sie eine einzigartige Tierwelt, bei der natürlich die Pinguine die Hauptattraktion sind: Esels-, Adelie- und Zügelpinguine sind auf der Antarktischen Halbinsel weit verbreitet. Wer auf die Falklandinseln und Südgeorgien reist, kann auch riesige Kolonien von Königspinguinen erkunden.

Pauschalpreis pro Person in Vier-Bett Kabine Innen ab EUR 3.799,-

Aufzahlungen/Preise:
Vier-Bett  innen Deck 2 EUR 3.799,-
Zwei-Bett innen Deck 2 EUR 4.599,-
Zwei-Bett innen Deck 3 EUR 4.799.-    
Zwei-Bett innen Deck 4 / 5 EUR 5.049.-
Zwei-Bett außen Deck 1 EUR 5.699.-
Zwei-Bett außen Deck 2 / 4 EUR 5.949.-
Zwei-Bett außen Deck 2 EUR 6.299.-
Zwei-Bett außen Deck 3 / 4 EUR 6.549.-
Zwei-Bett außen Deck 4 EUR 6.699.-
Zwei-Bett außen Deck 5 EUR 6.949.-
Zwei-Bett Suite außen Deck 2 EUR 7.549.-
Zwei-Bett Suite außen Deck 4 / 5 EUR 8.099.-
Zwei-Bett Suite /Veranda Deck 4  EUR 8.799.-

Zuschlag Oberbett Erwachsene EUR 3600.-

Einzelkabinen:
Einzel innen Deck 2  EUR 5.599.-
Einzel außen Deck 2 / 4 EUR 7.349.-

Kinderpreise:
Kinder 2 bis 11 Jahre EUR 1.650.-
Jugendliche 12 bis 17 Jahre EUR 2.200.-

Aufpreis für Zubringer Flüge ab/bis Österreich: auf Anfrage ab EUR 360,- pro Person

Mindestteilnehmeranzahl: 2 Personen

Es gelten die verbindlichen allg. Reisebedingungen der neuesten Fassung. (ACHTUNG: GESONDERTE STORNOBEDINGUNGEN) Preis- und Programmänderungen vorbehalten. Tarifstand 14. Juli 2017, Mindestteilnehmerzahl: 350 Personen Veranstalter: Plantours Kreuzfahrten, eine Marke der plantours & Partner GmbH. Gemäß Reisebürosicherungsverordnung (RSV) sind Kundengelder bei Pauschalreisen dieses Veranstalters unter folgenden Voraussetzungen abgesichert: Die Anzahlung erfolgt frühestens 11 Monate vor dem vereinbarten Ende der Reise und beträgt 10% des Reisepreises. Die Restzahlung erfolgt frühestens zwei Wochen vor Reisantritt – Zug um Zug gegen Aushändigung der Reiseunterlagen an den Reisenden. Darüber hinausgehende oder vorzeitig geleistete An- bzw. Restzahlungen dürfen nicht gefordert werden und sind auch nicht abgesichert. Garant ist UNICredit Bank Austria AG, 1011 Wien (Bankgarantie 58001857729). Die Anmeldung sämtlicher Ansprüche ist bei sonstigem Ansrpuchsverlust innerhalb von 8 Wochen ab Eintritt einer Insolvenz beim Abwickler Mondial Assistance, 1120 Wien, Tel 01/52503-50 vorzunehmen. Tippfehler vorbehalten. Alle Preisangaben sind in Euro und gelten pro Person.


2019_Antarktis
.pdf, 380KB

Inkludierte Leistungen


  • Linienflug Frankfurt/München – Ushuaia – Frankfurt/München in Economy Class
  • Sämtliche Flughafen- und Sicherheitsgebührend (Stand: Juli 2017), Änderungen vorbehalten
  • Bustransfer Flughafen – Schiff – Flughafen
  • Alle Einschiffungs-, Ausschiffungs-, Hafengebühren (Stand: Juli 2017)
  • 12-tägige Kreuzfahrt an Bord der MS Hamburg gemäß Reiseverlauf
  • Nächtigung in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollpension – Buffet – und Servicerestaurant zur Auswahl, Kapitänsdinner am Anfang und am Ende der Reise, Dinner- Themenabende, Sekt zum Frühstück während der Kreuzfahrt
  • Schlauchbootanlandungen und Rundfahrten laut Detailprogramm
  • Freie Teilnahme am Bordprogramm
  • Deutschsprachige Kreuzfahrtleitung
  • Raiffeisen Reiseleitung ab/bis Wien ab 25 Personen

Nicht inkludierte Leistungen


  • Zubringerflüge
  • Getränke
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder (empfohlen ca. EUR 6,- p.P./Tag)
  • Fakultative Ausflüge
  • Reiseversicherung
  • Servicehonorar (einmalig EUR 39,-)
  • alle nicht angeführten Leistungen

Reiseprogramm


1. Tag: Flug nach Ushuaia
Flug von Frankfurt oder München nach Ushuaia

2. Tag: Ushuaia – Einschiffung – Beagle Kanal
Nach der Ankunft in Ushuaia erfolgt um 18.00 Uhr die Einschiffung auf der MS Hamburg. Anschließend Beginn des Antarktis Abenteuer mit der Fahrt durch den labyrinthartigen Beagle Kanal, am südlichsten Zipfel von Südamerika.

3. Tag: Drake Passage
Mit dem Kap Hoorn passiert man endgültig das letzte südamerikanische Stück Land und es geht hinaus auf die berühmt berüchtigte Drake Meeresstraße, die den Atlantik mit dem Pazifik verbindet und als eine der wildesten Meerespassagen auf unseren Ozeanen gilt. Knapp 1000 km sind es bis zu den ersten Inseln der antarktischen Halbinsel im Norden des “Weißen Kontinentes“.

4. Tag bis 9. Tag: Abenteuer Antarktis
Faszination Antarktis mit wissenschaftlicher Begleitung und Zodiac-Anlandungen. In der Antarktis gibt es zahlreiche Anlandestellen, die mit den bordeigenen Zodiacs erreicht werden können. Dazu gehören zum Beispiel Half Moon Island, Deception Island, Cuverville Island, Paradise Bay - einer der schönsten Anlandeplätze in der Antarktis, Goudier Island mit Port Lockroy und Petermann Island. Welche Landestellen besucht werden, wird nach Wetter- und Eisverhältnissen entschieden. Es ist auch der Besuch einer wissenschaftlichen Forschungsstation geplant.

Half Moon Island stellt den sichelförmigen Kraterrand eines einstigen Vulkans dar. Im Bereich der Meguante Cove betreibt Argentinien seit 1955 eine antarktische Forschungsbasis, die Cámara-Station. Half Moon Island ist die Heimat für zahlreiche Seevögel, wie Zügelpinguine, Dominikanermöwen und Küstenseeschwalben.

Deception Island gehört zu den Südlichen Shetland-Inseln und besteht aus dem ringförmigen Rest einer im Durchmesser etwa 14 km breiten Caldera, die nach einem größeren Ausbruch vom Meer geflutet worden ist und in die Schiffe durch eine 400 m schmale Meerenge einfahren können. Durch vulkanische Aktivität liegt die Wassertemperatur in dieser Kraterlagune bei warmen 10 °C. Von 1910 bis 1931 befand sich hier in der sogenannten Whalers Bay die südlichste Trankocherei der Welt, die von der norwegischen Hector Whaling Company betrieben wurde. Größtenteils aus dieser Zeit stammt ein Friedhof mit 45 Gräbern, der allerdings in den 1960er Jahren bei den Vulkanausbrüchen verschüttet wurde. Die höchsten Erhebungen sind der Mount Kirkwood mit derzeit 452 m und der Mount Pond, der rund 540 m hoch ist. Der bislang letzte Ausbruch fand im Jahre 1970 statt.

Cuverville Island - diese kleine Felseninsel liegt zwischen dem bergigen, antarktischen Kontinent und der eisbedeckten Insel Danco, auf der Eselspinguine nisten. Sie haben einen traumhaften Blick auf die Gletscher und die gestrandeten Eisberge. Die Feinde der Eselspinguine, die braunen Skuas oder Raubmöwen ziehen auf der Insel ihre Küken groß. Des Weiteren sehen Sie Weddell- und Krabbenfresserrobben.

Die Paradise Bay ist eine vor allem bei herrlichen Sonnenuntergängen überaus pittoreske Meeresbucht mit einem vergletscherten und an vielen Stellen steil aufragenden Küstengebirge.

Die Goudier-Insel ist eine Insel im Südosten des Palmer-Archipels westlich der Antarktischen Halbinsel. Sie befindet sich vor der Wiencke-Insel im Naturhafen Port Lockroy. Die felsige Insel ist Standort einer kleinen Antarktis-Station. Die Goudier-Insel dient zudem als Nistplatz für Eselspinguine.

Seit der Renovierung 1996 dient Port Lockroy als Museum und als vom United Kingdom Antarctic Heritage Trust betriebenes Postamt. Auf der Goudier-Insel werden auch die Auswirkungen von Tourismus auf die lokale Pinguinkolonie getestet. Überraschender Weise zeigen die Resultate, dass der Tourismus hier sogar einen positiven Effekt auf die Pinguinkolonie hat, da sich durch die Anwesenheit von Menschen Raubmöwen, die gerne Pinguineier und Pinguinküken erbeuten eher fernhalten.

Bitte beachten Sie, dass der genaue Fahrplan, sowie der exakte Ablauf der Anlandungen und Ausflüge den Witterungsverhältnissen angepasst erst vor Ort vom Kapitän festgelegt werden kann!!!

10. Tag Drake Passage
Rückfahrt nach Norden durch die Drake-Meeresstraße.

11. Tag: Kap Horn/Chile

Gegen Nachmittag erreichen Sie wieder den südamerikanischen Kontinent, als dessen südlichste Spitze das Kap Horn Berühmtheit erlangt hat. Anlandungen sind hier mit den Zodiacs nur bis Windstärke 4 möglich und Kap Horn gilt als eines stürmischsten Kaps der Erde. Die Entscheidung über die Anlandung trifft hier der Kapitän.

12. Tag: Ushuaia/Argentinien
Geplante Ankunft: 08:00 Uhr Am frühen Morgen läuft MS Hamburg wieder in Ushuaia im Süden Argentiniens ein. Geplante Landausflüge: HT Nationalpark Tierra del Fuego, HT Katamaranfahrt auf dem Beagle Kanal / HT Trekking Tierra Mayor / HT Rundflug

13. Tag: Ushuaia/Argentinien - Rückflug

Heute verabschieden Sie sich von MS Hamburg - Auf Wiedersehen Antarktis. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt oder München, wo Sie am nächsten Tag wieder landen.

14. Tag: Ankunft in Frankfurt oder München

Ende der Reise

Programmänderungen ausdrücklich vorbehalten!


Ihr Schiff


Ihr Schiff

Die MS HAMBURG wurde im Jahr 1997 erbaut. Das Schiff verfügt über sechs Decks. Die Werft befindet sich in Wismar / Deutschland. Es gibt 170 Crewmitglieder. Länge des Schiffs: 144 m, Breite: 21,5 m, Tiefgang ca. 5 m

Ihre Kabinen

Die MS HAMBURG bietet insgesamt Platz für 400 Personen. Es gibt 134 Außenkabinen mit ca. 15 m2, 63 Innenkabinen mit ca. 13 m2 und 8 Suiten mit ca. 31,5 m2. Alle Kabinen sind mit Dusche/WC Bademantel und Föhn ausgestattet. Alle Kabinen sind Nichtraucherkabinen. Die Kabinen bestehen aus zwei Einzelbetten, Betten sind zusammenstellbar (außer in den Innenkabinen, den behindertengerechten, den Kabinen der Kat 6 und den Kabinen 305 und 306). Kleiderschrank, Klimaanlage, Minibar, Safe, Telefon, Farb-TV für bordeigene Videokanäle, Vorauskamera.

Landausflüge

Vier Wochen vor Reiseantritt erhalten Sie das genaue Ausflugsprogramm mit Arrangements einschließlich der Preise.

Alle Anlandungen in der Antarktis und am Kap Horn werden mit Zodiac Schlauchbooten von Plantours durchgeführt. Diese Anlandungen und die Einteilung der Passagiere für die Ausflüge werden unmittelbar an Bord von MS Hamburg durchgeführt. Anlandungen sind Wind- und Wetterabhängig. Entscheidung hierüber trifft der Kapitän, der für die Sicherheit von Passagieren, Besatzung und
Schiff zuständig ist.