Beschreibung


Entdecken Sie die Länder rund um den Himalaya hautnah! In Katmandu, der Hauptstadt Nepals, erkunden Sie neben dem Königpalast auch prachtvolle Tempel. Die Stadt der 1.000 goldenen Dächer, Patan, wird Sie ebenso beeindrucken wie der Besuch in einem traditionellen tibetischen Handwerkszentrum. Bummeln Sie in Thimpu über den alten Markt und lassen Sie sich vom Anblick des Himalaya Gebirges begeistern.

Preise/Info


Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer ab EUR 4.395,-


Aufzahlungen:
Einzelzimmerzuschlag: EUR 495,-


Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen

Inkludierte Leistungen


  • Linienflug mit Qatar Airways Wien – Doha – Kathmandu – Doha – Wien in der Economy Class
    Voraussichtliche Flugzeiten, Änderungen vorbehalten
    Wien – Doha – Kathmandu    21:30 – 04:45+1 Uhr/QR 186 und 08:30 – 15:40 Uhr/QR 646
    Kathmandu – Doha – Wien    11:40 – 14:50 Uhr/QR 653 und 16:00 – 19:55 Uhr/QR 185
  • Sämtliche Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren € 344,35- (Stand: Jänner 2018), Änderungen vorbehalten
  • Inlandsflüge Kathmandu – Paro – Kathmandu inkl. Taxen
  • 14 Nächtigungen in 3* Hotels, Basis Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 14 x Frühstück, 2 x Mittagessen und 11 x Abendessen
  • In Nepal 2 Flaschen Wasser pro Person und Tag
  • Alle Transfers, Ausflüge und Besichtigungen inkl. Eintritte laut Programm
  • Lokale deutsch- und englischsprachige Reiseleiter
  • Bhutan Visum
  • Reisehandbuch
  • Raiffeisen Reiseleitung ab/bis Wien durch den „Weltenbummler“ Sepp Kaiser

Nicht inkludierte Leistungen


  • Getränke und nicht angeführte Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Reiseversicherung
  • Visum Nepal (bei Einreise ca. USD 40,-)
  • Alle nicht angeführten Leistungen
  • Servicehonorar (einmalig € 39,-)

Reiseprogramm


1. Tag: Wien – Doha – Kathmandu
Abflug von Wien via Doha nach Kathmandu.

2. Tag: Ankunft in Kathmandu
Nach Ihrer Ankunft am Flughafen in Kathmandu werden Sie schon von Ihrem deutschsprachigen Reiseleiter erwartet. Anschließend Transfer in Ihr Hotel. Abendessen und Nächtigung.

3. Tag: Kathmandu – Altstadt, Boudhanath Stupa und Pashupatinath

Nach dem Frühstück ganztägige Stadtbesichtigung in Kathmandu. Sie sehen u.a. den Durbar Square mit dem Königspalast sowie zahlreiche Tempel und Pagoden. Anschließend Fahrt zur prachtvollen Boudhanath Stupa, eines der ältesten und größten Buddhistischen Bauwerke in Südasien. Bekannt ist Boudhanath wegen der großen Stupa, die seit Jahrhunderten eines der bedeutendsten Ziele buddhistischer Pilger aus Nepal und den umliegenden Regionen des Himalayas ist. Erbaut wurde der Stupa ca. im 5. Jahrhundert n. Chr. und mit einer Höhe von 36 Metern gehört der Stupa zu den größten seiner Art. Danach Weiterfahrt nach Pashupatinath, berühmt für den Shiwa Tempel und die Verbrennungsplätze am heiligen Bagmati Fluss. Abendessen und Nächtigung.

4. Tag: Kathmandu – Chitwan Nationalpark
Eine längere Fahrt bringt Sie in den Süden des Landes zum Chitwan Nationalpark. Hier im Tiefland des Terai – dem subtropischen Dschungel an der indischen Grenze – ist das letzte Refugium in Nepal für Panzernashörner, Bengal-Tiger, Leoparden und viele andere Tiere. Beeindruckend ist auch die Vielfalt der Vogelwelt, der Sie in den Salwäldern am Fuß der Siwalik-Berge begegnen. Am Nachmittag besuchen Sie ein Dorf der Tharu. Abendessen und Nächtigung in Ihrer Lodge.

5. Tag: Chitwan Nationalpark

Den ganzen Tag verbringen Sie heute im Nationalpark, wo Sie mit etwas Glück Nashörner, Bären und Raubkatzen sehen werden. Außerdem erwartet Sie ein Ausritt auf Elefanten, um Panzernashörner beobachten zu können. Am Nachmittag unternehmen Sie noch eine Kanufahrt.
Abendessen und Nächtigung.

6. Tag: Chitwan Nationalpark – Bandipur
Fahrt durch die wilden Gebirgstäler Zentral-Nepals nach Bandipur. Nach Ankunft erster Spaziergang durch den schönen Ort, wobei Sie bei klarem Wetter die Gipfel des westlichen Himalaya sowie die tief unter Ihnen gelegenen Flusstäler überblicken können. Noch fast unberührt von der „modernen Welt“ hat der Ort seinen altertümlichen Charakter recht gut bewahren können. Schöne alte Kaufmannshäuser und beeindruckende Tempel sind erhalten geblieben. Nächtigung.

7. Tag: Bandipur – Pokhara
Spaziergang zu einem Aussichtspunkt für den Sonnenaufgang über dem Himalaya. Anschließend Fahrt nach Pokhara, dem „Tor zum Himalaya“ auf 900 m Seehöhe. Dank seiner atemberaubenden Lage im Schatten der 8000er des Annapurna-Massivs (vor Ihnen türmen sich die Gebirge mehr als 7000 m hoch empor), am Fuß des heiligen Berges Machhapuchare und am idyllischen Phewa-See, ist es idealer Ausgangspunkt für Trekkingtouren im Himalaya. Am Nachmittag kurze Wanderung und Bootsfahrt am Phewa-See.

8. Tag: Pokhara – Kathmandu 
Am frühen Morgen Ausflug zu einem Aussichtsberg, um den atemberaubenden Ausblick bei Sonnenaufgang über die Himalayariesen zu bewundern. Anschließend Rückfahrt zu Ihrem Hotel, wo Sie Ihr Frühstück einnehmen werden. Danach Transfer zum Flughafen und Flug nach Kathmandu. Nach Ankunft Transfer zu Ihrem Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Nächtigung.

9. Tag: Kathmandu – Paro – Thimphu

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug entlang der Südkette des Himalaya nach Bhutan in die Stadt Paro (2.250 m). Nach den Einreiseformalitäten Fahrt nach Thimpu. Am Weg nach Thimpu machen Sie einen Fotostopp um einen ersten Blick auf die 3 für Bhutan typischen Chorten zu haben.  Nach Ankunft in Thimphu besichtigen Sie den Memorial Chorten, welcher für König Jigme Dorji Wangchuk erbaut wurde. Anschließend geht es weiter zum “Buddha Point”, wo Sie die 51,5 m hohe bronzene Buddha Statue Dodenma sehen werden. Am späten Nachmittag besuchen Sie dann noch den Tashicho Dzong, den Sitz des königlichen Parlaments. Abendessen und Nächtigung.

10. Tag: Thimphu – Punakha Dzong – Punakha
Heute geht es über den Dochula Pass (3150 m) nach Punakha. Vom Pass aus genießen Sie ein herrliches Panorama und können bei guter Sicht den Gipfel des Gangar Punsums (7520 m), des höchsten Bergs Bhutans erblicken. Sie wandern durch Reisfelder und Dörfer zum Chimi Lhakhang Kloster. Das Kloster wurde im Jahre 1499 vom der 14. Drukpa Hierarch gebaut. Er ist auch der Heilige, der die Verwendung von Phallussymbolen als Gemälde an den Wänden und als fliegende geschnitzten Phallus auf Dächern verwendete. Es wird angenommen, dass dieser Tempel Frauen segnete die es besuchten um um Fruchtbarkeit zu bitten. Anschließend geht es weiter nach Punakha Dzong was so viel wie „der Palast des großen Glücks“ bedeutet. Es ist die zweitälteste und zweitgrößte Dzong in Bhutan und beherbergt die Reliquien der südlichen Drukpa Linie der Kagyü. Am Abend Ankunft in Punakha.
Abendessen und Nächtigung.

11. Tag: Punakha – Wangdue Phodrang – Phobjikha
Heute brechen Sie zeitig in der Früh nach Phobjikha auf.  Sie durchqueren das fruchtbare Tal von Punakha bis Sie das Wangdue Phodrang Tal erreichen, welches auf einer Höhe von 1350 m liegt. Vorbei an tropischer Vegetation fahren Sie immer höher bis Sie den auf 3.300 m hohen Pele La Pass erreichen. Der Pass gilt traditionell als die Grenze zwischen West- und Ost- Bhutan. Bei klarem Wetter können Sie die hohen schneebedeckten Gipfel, speziell den 7.314 Meter hohen Chomolhari sehen. Nach Ankunft in Phobjikha haben Sie die Möglichkeit zu einer 3-4 stündigen Wanderung rund um das Tal (Gangtey Lehrpfad). Abschließend besuchen Sie das Kloster Gangtey. Abendessen und Nächtigung.

12. Tag: Phobjikha – Thimphu
Nach dem Frühstück besuchen Sie das Kranich Informationszentrum. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über die “Black Neck Cranes” bevor es dann über Punakha zurück nach Thimphu geht. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Abendessen und Nächtigung.

13. Tag: Thimphu – Paro

Am Vormittag Fahrt nach Paro und Besichtigung des Wachturms Ta Zong, in dem das Nationalmuseum untergebracht ist. Der Rinpung Dzong ist einer der imposantesten Dzongs des Landes. Mehrfach wurden hier tibetische Invasoren zurückgeschlagen und das Land vor der Besetzung bewahrt. Der Rinpung Dzong wurde 1646 eingeweiht, fiel 1907 dem Feuer zum Opfer und wurde anschließend nach den alten Plänen von Paro-Penlop Dawa Penjor wiederaufgebaut. Etwa 200 Mönche leben hier. Der "Utse" genannte Turm des Dzong, beherbergt großartige Schnitzereien. Abendessen und Nächtigung.

14. Tag: Paro – Tigernestkloster – Paro
Fahrt zum Ausgangspunkt für den Aufstieg zum „Tigernest“ Taktsang, dem berühmtesten Kloster des Landes, das in exponierter Lage majestätisch über dem Tal thront. Mittagessen im Tiger Nest oder Yak Restaurant. Vom Teehaus beim Aussichtspunkt genießen Sie den herrlichen Blick über das Tal und die Klosteranlage.  Abendessen und Nächtigung.

15. Tag: Paro – Kathmandu
Transfer zum Flughafen und Flug nach Kathmandu. Anschließend Transfer zu Ihrem Hotel. Der restliche Tag steht Ihnen in Kathmandu für eigene Erkundungen zur freien Verfügung.
Abendessen und Nächtigung.

16. Tag: Kathmandu – Doha – Wien

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Kathmandu und Flug via Doha nach Wien.

Programmänderungen vorbehalten!

Bitte beachten Sie, dass wir bei Nichterreichen der Mindestteilnehmeranzahl die Reise neu kalkulieren müssen und behalten uns daher vor, den Reisepreis zu erhöhen bzw. die Reise abzusagen!