Bhutan und Nepal - 12 Tage in die Himalayastaaten Asien


2 Königreiche im Himalaya: Nepal, das einzige ehemalige Hindu-Königreich der Welt, bietet eine faszinierende Vielfalt. Mittelalterliche Traditionen sind hier noch immer lebendig und lassen prachtvolle Palastbauten im Glanz vergangener Zeiten erstrahlen. Über diesem einzigartigen kulturellen Erbe erheben sich majestätisch die schneebedeckten Gipfel des Himalaya-Massivs. Unsere Reise nach Bhutan und Nepal ist eine optimale Kombination, bei der Sie in 12 Tagen das wesentliche dieser wunderbaren Regionen erleben und entdecken zu können. Die Menschen in Bhutan strahlen eine in sich ruhende Harmonie aus. Das Ziel der Entwicklungspolitik Bhutans gemäß einem berühmt gewordenen Ausspruch des Königs ist nicht ein möglichst großes Bruttosozialprodukt, sondern ein hohes "Brutto-Glücks-Produkt".

Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer  € 3.695,-

Aufzahlungen:
Einzelzimmerzuschlag: € 345,-

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen

Bitte beachten Sie, dass wir bei Nichterreichen der Mindestteilnehmeranzahl die Reise neu kalkulieren müssen und behalten uns daher vor, den Reisepreis zu erhöhen bzw. die Reise abzusagen!

 

 


2018 Bhutan_Nepal
.pdf, 310KB

Inkludierte Leistungen


  • Linienflug mit Air India Wien – Delhi – Kathmandu – Delhi – Wien in der Economy Class
  • Sämtliche Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren € 318,55 ab/bis Wien (August 2017; Änderungen vorbehalten)
  • Flüge Kathmandu – Paro – Kathmandu mit Druk Air inkl. der Taxen
  • 3 x Nächtigung im Hotel ShangriLa oder gleichwertig in Kathmandu
  • 7 x Nächtigung in Category „A“ Hotels in Bhutan
  • Alle Nächtigungen auf Basis Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension in Kathmandu und Vollpension in Bhutan
  • In Nepal 2 Flaschen Wasser pro Person und Tag
  • Alle Transfers, Fahrten, Besichtigungen
  • Eintritte und Nationalparkgebühren laut Programm
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Bhutan Visum
  • Reisehandbuch

Nicht inkludierte Leistungen


  • Getränke und nicht angeführte Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Reiseversicherung
  • Visum Nepal (bei Einreise) ca. USD 30,-
  • Alle nicht angeführten Leistungen
  • Servicehonorar (einmalig € 39,-)



Reiseprogramm


1.Tag: Wien – Delhi – Kathmandu
Abflug von Wien via Delhi nach Kathmandu.

2. Tag: Ankunft in Kathmandu
Nach Ihrer Ankunft am Flughafen in Kathmandu werden Sie schon von Ihrem deutschsprachigen Reiseleiter erwartet. Anschließend Transfer ins Hotel. Der restliche Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung.

3.Tag: Kathmandu – Altstadt, Bodnath Stupa und Pashupatinath
Nach dem Frühstück ganztägige Stadtbesichtigung in Kathmandu. Sie sehen u.a. den Durbar Square mit dem Königspalast sowie zahlreiche Tempel und Pagoden, Tempel der lebenden Göttin Kumari und Fahrt zur prachtvollen Boudhanath Stupa, eines der ältesten und größten Buddhistischen Bauwerke in Südasien. Bekannt ist Boudhanath wegen der großen Stupa, der seit Jahrhunderten eines der bedeutendsten Ziele buddhistischer Pilger aus Nepal und den umliegenden Regionen des Himalaya ist. Erbaut wurde die Stupa ca. im 5. Jahrhundert n. Chr. Mit einer Höhe von 36 Metern gehört der Stupa zu den größten seiner Art. Weiterfahrt nach Pashupatinath, berühmt für den Shiwa Tempel und die Verbrennungsplätze am heiligen Bagmati Fluss sowie zur größten Stupa der Welt in Boudhnath. Übernachtung und Abendessen wie am Vortag.

4. Tag: Kathmandu – Buthan : Paro - Thimpu
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug entlang der Südkette des Himalaya nach Bhutan in die Stadt Paro (2.250 m). Nach den Einreiseformalitäten Fahrt nach Thimpu in Ihr Hotel. Am Weg nach Thimpu machen Sie einen Fotostop um einen ersten Blick auf die 3 für Bhutan typischen Chorten zu haben.  Nach Ankunft in Thimpu besichtigen sie das Memorial Chorten, welches für den König Jigme Dorji Wangchuk erbaut wurde. Anschließend geht es weiter zum “Buddha Point”, wo Sie die 51,5 Meter hohe bronzene Buddha Statue Dodenma sehen werden. Am späten Nachmittag besuchen Sie dann noch den Tashicho Dzong, den Sitz des königlichen Parlaments. Anschließend Fahrt ins Hotel, Abendessen und Übernachtung
 
5. Tag: Thimphu
Malerisch im Tal eingebettet liegt die Hauptstadt Bhutans am Ufer des gleichnami¬gen Flusses. Der verträumte Ort gilt als einzige Hauptstadt der Welt ohne Verkehrs¬lärm und Verkehrsampeln. Der traditionelle Lebensstil hat sich hier bis in das 21.Jhdt. weitgehend unverfälscht erhalten.
Am Morgen fahren wir in den Norden des Landes, nach Dodena , bis auf 2600m über dem Meeresspiegel. Von hier aus wandern wir ca. 1 Stunde zu dem wunderschön gelegenen Kloster Cheri
(3000 Meter) , mit Blick auf das gesamte Tal.  Das Kloster wurde von Ngawang Namgyal Zhabdrung im Jahre 1619 erbaut. Im Inneren des Klosters befindet sich die Asche des Zhabdrung Vaters. Bevor es zurück in die Stadt geht genießen Sie noch ein
Picknick am Fluss. Am Nachmittag steht dann der Besuch des Volksheimatmuseums am Programm. Hier wird die Lebensweise der bhutanischen Haushalte in einem ländlichen Dorf mit Artefakten und Anlagen präsentiert. Im Anschluss daran besuchen Sie das Textilmuseum der bhutanischen Weber. Es besteht aus unschätzbaren Sammlungen von antiken textilen Artefakte von Bhutan. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

6. Tag: Thimphu - Punakha
Heute geht es über den Dochula Pass (3.150 m) nach Punakha Vom Pass aus genießen Sie ein herrliches Panorama und können bei guter Sicht den Gipfel des Gangar Punsums (7.520 m), des höchsten Bergs Bhutans sehen. Wir wandern durch Reisfelder und Dörfer zum Chimi Lhakhang Kloster. Das Kloster wurde im Jahre 1499 von der 14. Drukpa Hierarch gebaut. Er ist auch der Heilige, der die Verwendung von Phallus -symbolen als Gemälde an den Wänden und als fliegende geschnitzten Phallus auf Dächern verwendete. Es wird angenommen, dass dieser Tempel Frauen segnete die es besuchten um  Fruchtbarkeit zu bitten. Anschließend geht es weiter nach Punakha Dzong welches soviel wie „der Palast des großen Glücks“ bedeutet. Es ist ist es die zweitälteste und zweitgrößte Dzong in Bhutan und beherbergt die Reliquien der südlichen Drukpa Linie der Kagyü. Und die heiligen Überreste von Ngawang Namqyal. Punakha Dzong war bis 1955 das Verwaltunszenrum. Am Abend Ankunft in Punakha, Abendessen und Übernachtung.

7. Tag: Punakha – Phobjikha
Heute brechen Sie zeitig in der Früh nach Phobjikha auf.  Wir durchqueren das fruchtbare Tal von Punakha bis wir das Wangdue Phodrang Tal erreichen, welches auf einer Höhe von 1350m liegt . Vorbei einer der semi- tropischen Vegetation steigen wir immer höher bis den auf 3.300 Meter hohen Pele La Pass erreichen. Der Pass gilt traditionell als die Grenze zwischen West- und Ost- Bhutan. Bei klarem Wetter können wir die hohen schneebedeckten Gipfeln, speziell den 7.314 Meter hohen Chomolhari sehen. Nach Ankunft in Phobjikha und einem Mittagessen haben Sie die Möglichkeit zu einer 3-4 stündigen Wanderung rund um das Tal ( Gangtey Lehrpfad ) . Besuchen Sie das Kloster Gangtey. Abendessen und Übernachtung.

8. Tag: Phobjikha – Thimpu
Nach dem Frühstück besuchen Sie noch das Kranich Informationszentrum. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über die “Black Neck Cranes” bevor es dann über Punakha nach Thimpu geht. Abendessen über Übernachtung im Hotel in Thimpu.

9.Tag: Thimpu - Paro
Am Vormittag Fahrt zum Ta Zong (Nationalmuseum) und Besuch des Rimpung Dzongs in Paro und weiter zur imposanten Ruine des Drugyel Dzongs. Bei gutem Wetter genießen Sie einen herrlichen Ausblick auf den Chomolhari (7.320 m). Mehrfach wurden hier tibetische Invasoren zurückgeschlagen und das Land vor der Besetzung bewahrt. Der Rinpung Dzong oder der Dzong von Paro wurde 1646 eingeweiht. Im Oktober 1907 fiel er dem Feuer zum Opfer und brannte bis auf die Grundmauern nieder. Er wurde anschließend gleich nach den alten Plänen von Paro-Penlop Dawa Penjor wieder aufgebaut. Etwa 200 Mönche leben hier und wie jeder Dzong ist er Verwaltungssitz für den Distrikt Paro. Der Turm des Dzong, genannt "Utse" beherbergt großartige Schnitzereien und gilt als einer der schönsten in ganz Bhutan. Abendessen und Übernachtung.
 
10. Tag: Paro “Ausflug zum Tigernestkloster”
Fahrt zum Ausgangspunkt für den Aufstieg zum „Tigernest“ Taktsang, dem berühmtesten Kloster des Landes, das in exponierter Lage majestätisch über dem Tal thront. Mittagessen im Tiger Nest oder Yak Restaurant. Vom Teehaus beim Aussichtspunkt genießen Sie den Blick über das Tal und die Klosteranlage. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

11. Tag: Paro - Kathmandu
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Kathmandu. Transfer ins Hotel. Anschließend halbtägiger Ausflug nach Bhakapur. Bhaktapur ist nach Kathmandu und Patan die drittgrößte Stadt Nepals. Es liegt ca. 14 Kilometer östlich von Kathmandu und ist die ursprünglichste der alten 3 Königsstädte. Die Stadt ist für den Autoverkehr gesperrt und man hat so häufig das Gefühl wirklich ins Mittelalter zurück versetzt zu werden. Sie besuchen den Durbar Square welcher sich nicht wie in den anderen Königsstädten im Zentrum der Stadt, sondern am Stadtrand befindet. Besonders beeindruckend ist die lebensgroße Goldstatue von König Bupathindra Malla, die direkt vor dem Palast steht. Sie sehen unter anderem das Lion Gate, den Nyatapola Tempel, Bhairavnath, Dattatrea und das Goldene Tor, das den Eingang zum Taleju-Tempel bildet und die Gottheiten Ganesh, Kumari, Bhairava und Baghvati zeigt.
Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Abendessen im Hotel und Übernachtung

12. Tag: Kathmandu – Delhi – Wien
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Beginn der Heimreise. Am Abend Ankunft in Wien.



Programmänderungen vorbehalten!