JORDANIEN - 7 Tage im Königreich der Nabatäer


Das Königreich Jordanien ist ein Land von faszinierender Schönheit und aufregenden Kontrasten zwischen dem Meer im Osten und der Wüste im Westen. Überall sind Nachlässe von Völkern zu finden, die schon lange in die Geschichte eingegangen sind. Unbestritten die bekannteste Touristenattraktion ist die antike Stadt Petra. Das Land hat dem Besucher jedoch weitaus mehr zu bieten. Entdecken Sie auf dieser Rundreise u.a. Amman, die Hauptstadt des Landes, Madaba, die Stadt der Mosaiken, Berg Nebo, der Ort, an dem Moses beerdigt wurde sowie Jerash, die uralte Stadt, die seit mehr als 6500 Jahren durchgehend bewohnt ist.

Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer ab EUR 999,-

 Aufzahlungen:
*Terminzuschlag: EUR 50,- p.P.
Einzelzimmerzuschlag: EUR 155,-
Ausflug Wadi Rum: EUR 80,- p.P.
Petra bei Nacht: EUR 28,- p.P.

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

Bitte beachten Sie, dass wir bei Nichterreichen der Mindestteilnehmeranzahl die Reise neu kalkulieren müssen und behalten uns daher vor, den Reisepreis zu erhöhen bzw. die Reise abzusagen!

 

 


2018 Jordanien
.pdf, 170KB

Inkludierte Leistungen


  • Linienflug Wien – Amman/Aqaba – Amman – Wien mit Royal Jordanian in der Economy Class
  • Sämtliche Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren € 265,- (Stand: August 2017), Änderungen vorbehalten
  • 6 Nächtigungen in ausgewählten 3* Hotels in Amman, Petra und Aqaba, Basis Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (Frühstück und Abendessen)
  • Alle Transfers, Ausflüge und Besichtigungen inkl. Eintrittsgebühren laut Programm
  • Transport in modernen Fahrzeugen mit Klimaanlage
  • Gruppenvisum
  • Durchgehend deutschsprachige Reiseleitung
  • Reisehandbuch Jordanien

Nicht inkludierte Leistungen


  • Getränke und nicht angeführte Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben
  • Extras im Hotel
  • Reiseversicherung
  • Servicehonorar (einmalig EUR 39,-)
  • alle nicht angeführten Leistungen

Reiseprogramm


1.    Tag: Wien – Amman
Nach Ankunft in Amman, Begrüßung durch Ihre Reiseleitung vor der Passkontrolle und Erledigung aller Einreiseformalitäten. Anschließend Transfer in Ihr Hotel. Abendessen und Nächtigung in Amman.

2. Tag: Amman Stadtrundfahrt - Jerash – Ajloun - Amman

Stadtrundfahrt durch das alte und neue Amman: Besichtigung der Zitadelle mit dem archäologischen Museum sowie das guterhaltene römische Theater. Man hat dort bei verschiedenen Ausgrabungen zahlreiche römische, byzantinische und frühislamische Gegenstände sicherstellen können. Bis heute sind die Ausgrabungen nicht abgeschlossen. Weiterfahrt in den Norden nach Jerash und Besuch der einzigartigen römischen Ruinenstadt Gerasa, Zentrum des antiken Zehnstädtebundes/Dekapolis. Ausführliche Besichtigung von Thermen, Forum, Nord- und Südtheater und der 600m langen, mit Säulen geschmückten Prunkstraße, auf der heute noch Wagenspuren sichtbar sind. Weiters sehen Sie den Zeus- und Artemistempel, Nymphäum, byzantinische Kirchenruinen sowie die St. Peter und Pauls Kirche. Anschließend Fahrt Richtung Norden und Besichtigung der Burg von Ajloun auf einem 1250 m hohen Berg, eine thronende Burgruine des Salahedin. Die aus dem 12. Jh. stammende Burg ist mit ihren fünf Stockwerken besonders beeindruckend. Abendessen und Nächtigung in Amman.

3. Tag: Amman – Wüstenschlösser – Totes Meer – Amman   
Neben den vielen Naturwundern, die es in Jordanien zu bestaunen gibt, kann man in der Wüste die omayyadischen Wüstenschlössern aus dem 8. Jh. bewundern. Die Karawanserei Kharana, das Lustschloss Amra und die Festungsanlage in der Oase Azraq bieten einen guten Überblick über die Geschichte des Landes. Weiterfahrt ans Tote Meer. 400 Meter unter dem Meeresspiegel liegt das Tote Meer und ist damit die tiefste Stelle der Erde. Genießen Sie das einmalige Badeerlebnis in dem stark Salz- und mineralhaltigen Wasser, in dem Sie nicht untergehen können. Abendessen und Nächtigung in Amman.

4. Tag: Amman – Madaba – Berg Nebo - Kerak – Petra

Fahrt nach Madaba, auch die Stadt der Mosaiken genannt. Als Hauptattraktion gilt das byzantinische Palaestina Mosaik in der griechisch - orthodoxen St. Georgs Kirche.  Weiterfahrt zum Berg Nebo wo Moses das 1.mal das gelobte Land erblickt haben und sich auch sein Grab befinden soll. Von hieraus blickt man weit ins Land und bis zum Toten Meer. Weiterfahrt entlang der Königsstraße nach Kerak.  Entlang der alten Königsstraße befindet sich die Kreuzritterburgen Kerak. 1170 wurde die Abwehrkraft der Burg das erste Mal auf die Probe gestellt. Nur Ed-Din belagerte die Burg, um einer syrischen Karawane die ungehinderte Durchreise nach Ägypten zu ermöglichen. Eine zweite kurze Belagerung gab es im Jahr 1173, als Truppen Saladins und Nur ed-Dins vor der Burg Stellung bezogen. Im Laufe der Geschichte gab es noch mehrere Belagerungen. Die Festung beeindruckt durch ihre imposante Bauweise. Die Burg ist ca. 220m lang und 125m breit. Imposante unterirdische Korridore und Steinhallen sind durch eine massive Holztür zugänglich. Abendessen und Nächtigung in Petra.

Es besteht die Möglichkeit fakultativ an diesem Tag Petra bei Nacht bei 1800 Kerzenlichtern bis zum Schatzhaus zu besuchen. Ein sehr schönes unvergessliches Erlebnis!

Preis pro Person: € 28,- /Mindestteilnehmeranzahl: 10 Personen

5. Tag: Petra – Aqaba
Petra ist die wohl faszinierendste Sehenswürdigkeit in Jordanien. Petra ist eines der Weltwunder und begeistert durch seine imposante Architektur. Die Stadt wurde durch den Stamm der Nabatäer vor mehr als 2.000 Jahren errichtet. Durch den Siq, eine 1,2 km lange Felsschlucht mit bis zu 100 m hohen Felswänden, gelangt man zu Fuß oder mit einer Pferdekutsche in das Innere der Berge. Als erstes erblickt man die atemberaubende Fassade des Schatzhauses, Al Khazneh. Es wird vermutet, dass in diesem Schatzhaus Gold, Edelsteine und andere Schätze aufbewahrt wurden, gekrönt von der Urne auf der Spitze. Die Fassade des Schatzhauses ist ca. 45 m hoch und 30 m breit und ist im 1. Jhdt. v. Chr. errichtet worden. Man vermutet, dass es ursprünglich ein Grabmal für einen nabatäischen König war und später als Tempel genutzt wurde. Neben vielen anderen Sehenswürdigkeiten in Petra, die man selbst bei einem einwöchigen Besuch nicht alle erkunden kann, gibt es das Kloster – Al Deir. Rund 800 Stufen führen zu dem imposanten Bauwerk empor, das aus 45 x 50 m großen Gebäuden besteht. Noch vieles mehr gibt es zu entdecken, erleben Sie es selbst. Anschließend Fahrt nach Aqaba. Abendessen und Nächtigung.

6. Tag: Aqaba – Fakultativer Ausflug „Wadi Rum“ Jeep Tour – Aqaba

Der Vormittag steht Ihnen in Aqaba zur freien Verfügung. Entspannen Sie am Strand oder am Hotelpool. Entdecken Sie die einmalige Unterwasserwelt von Aqaba beim Schnorcheln oder während einer Glasbodenbootsfahrt. Bummeln Sie durch die Bazare der Stadt, wo Sie sicherlich, da Aqaba eine zollfreie Zone ist, das eine oder andere Schnäppchen finden werden.

Mittags Möglichkeit zu einem fakultativen Ausflug ins Wadi Rum. Wadi Rum, das Wüstental der Beduinen, eingerahmt von braunroten, zerklüfteten und zerrissenen Gebirgszügen, wird Sie beeindrucken. Die Berge um das Wadi Rum, die mit 1254 m (Jebel Rum) ihre größte Höhe erreichen, sind aus Granit und Sandstein aufgebaut. Der dunklere Granit bildet die Bergsockel, der rötliche Sandstein die Gipfel. Dieses typische Steingefüge erklärt die große Zahl von Quellen, gerade im engeren Bereich von Wadi Rum: Regenwasser aus winterlichen Niederschlägen durchdringt langsam den porösen Sandstein, stößt schließlich auf den undurchlässigen Granit und fließt auf dieser Ebene zum Hang ab. Dort entspringen dann Quellen, häufig Dutzende von Metern über dem Talgrund. Daher verwundert es nicht, dass bereits in der Jungsteinzeit (ab etwa 8.000 v. Chr.) erste Bauernfamilien den Boden um die Felsstücke kultivierten. Anschließend Rückfahrt nach Aqaba.

Preis pro Person: € 80,- /Mindestteilnehmeranzahl: 10 Personen

Abendessen und Nächtigung in Aqaba.

7. Tag: Aqaba – Amman – Wien  

Nach dem Frühstück zeitgerechter Transfer zum Flughafen Aqaba und Rückflug via Amman nach Wien.

Programmänderungen vorbehalten!