Kilimanjaro - Machame - Mweka Route


  .... und vor ihnen, soweit er sehen konnte, so weit wie die ganze Welt,groß, hoch und unvorstellbar weiß in der Sonne war der flache Gipfel des Kilimandscharo. Und dann wusste er, dorthin war es, wohin er ging.
Ernest Hemingway: The Snows of Kilimanjaro 

 

 

 

 Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer/Zelt ab € 3.880,-

Aufzahlungen
Einzelzimmerzuschlag/Einzelzeltzuschlag: € 290,-
Reise/Stornoversicherung - Komplettschutz: € 311,- p.P.


Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen


2018 Kilimanjaro
.pdf, 999KB

Inkludierte Leistungen


  • Linienflüge Wien – Nairobi / Kilimanjaro Airport – Wien mit Quatar Airways (via Doha) oder anderer IATA-Fluggesellschaft in der Economy Kl.
    Voraussichtliche Flugzeiten, Änderungen vorbehalten:
    Wien - Doha - Nairobi 10:30 - 17:35 Uhr/QR190 18:55 - 00:22+1 Uhr/QR1341
    Kilimanjaro Airport - Doha - Wien 17:40 - 22:20 Uhr/QR1357 02:45 - 06:30 Uhr/QR189
  • Flughafentaxen, - gebühren & - abgaben (Stand: 15.12.2015)
  • Nationalpark Eintrittsgebühren Kilimanjaro & Amboseli Nationalpark (ca. US 1.000,-)
  • Kilimanjaro Permit
  • Rescue Fees
  • Begleitmannschaft (Koch, Träger und Bergführer) während des Trekkings
  • 1 Übernachtung im Mittelklassehotel in Nairobi mit Frühstück
  • 2 Übernachtungen in einem Guest-House in Loitokitok mit Halbpension
  • 2 Übernachtungen im Mittelklassehotel in Arusha mit Frühstück
  • 6 Übernachtungen im Zelt
  • Vollverpflegung während des Trekkings
  • Mittagessen am 2. Tag & am 3. Tag
  • Safari im Amboseli Nationalpark
  • Tourenführer ab/bis Wien

Nicht inkludierte Leistungen


  • Zusätzliche Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder (gesamt ca. US 180,- p.P) und persönliche Ausgaben
  • Visum Tanzania (ca. US 50,-) und Kenya (ca. US 50,-)
  • Reise & Krankenversicherung (dringend empfohlen) – bitte Zusatz Europäische Vers. beachten!
  • Sonderkosten, welche als Folge von oder im Zusammenhang mit Änderungen des vorgesehenen Reiseablaufes entstehen
  • Individuelle Übergepäckskosten bei den Flügen

Reiseprogramm


1.Tag: Wien – Doha – Nairobi
Am Vormittag Flug mit Quatar Airways von Wien über Doha nach Nairobi.

2.Tag: Nairobi – Safari im Ambosele Nationalpark - Loitokitok
Kurz nach Mitternacht Ankunft in Nairobi, der Hauptstadt Kenias, mit fast 3 Millionen Einwohnern wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Landes. Nach der Pass- & Zollkontrolle werden müssen wir etwas warten. Nach Sonnenaufgang Fahrt zum Amboseli Nationalpark wo wir Safarifahrten machen und in einer netten Lodge Mittagessen. Abends fahren wir nach Loitokitok – nahe der Grenze zu Tansania. Hier beziehen wir in einem netten Guest-House unsere Zimmer für die kommenden 2 Nächte.

3.Tag: Loitokitok - Wanderung zu den Nalemoru Wasserfällen
Nach dem Frühstück unternehmen wir eine Wanderung entlang des Nalemoru Rivers mit einem Picknick am Wasserfall. Am frühen Nachmittag erreichen wir wieder unser Gästehaus und treffen die letzten Vorbereitungen für das Abenteuer Kili!

4.Tag: Loitokitok – Machame Gate (1.800m) – Machame Camp (3.100m)
Heute kann unser Abenteuer Kilimanjaro beginnen! Früh am Morgen erfolgt der Transfer zum
Machame Gate. Von hier aus starten wir die Besteigung des Kilimanjaro. Nach der Ankunft am
Gate überprüfen die Träger noch ein letztes Mal die Ausrüstung und teilen dann die Lasten
untereinander auf. Wir marschieren durch den dichten Regenwald, einen der schönsten dieses
Gebietes und erreichen das Machame Camp, wo wir unser erstes Zeltlager auf einer Höhe von
zirka 3.100m aufschlagen. Gehzeit zirka 4 - 5 Stunden.

5.Tag: Machame Camp (3.100m) – Shira Camp (3.850m)
Nach dem Frühstück setzen wir den Aufstieg fort und verlassen die Zone des Regenwaldes. Der
Weg führt ab dem Camp steil bergauf durch einen Erikawald und über Steinblöcke bis auf
3.700m Höhe, wo wir offenes Gelände mit sumpfigem Hochmoor mit Senecien und Lobelien
erreichen. Nach dem Queren mehrerer Schluchten und Kämme verläuft der Weg dann weiter bis zum Shira Camp, wo wir auf zirka 3.850m Höhe unser 2.Camp errichten.
Gehzeit zirka 5 - 6 Stunden.

6.Tag: Shira Camp – Lava Tower (4.600m) – Barranco Camp (3.950m)
Vom Shira Plateau führt der Weg durch eine fast vegetationslose Hochgebirgswüste zum markanten Lava Tower (4.655m). Unser heutiges Tagesziel ist das Barranco Camp, auf einer Höhe von 3.950m gelegen. Von dort haben wir einen gewaltigen Ausblick auf die mächtige „Breach Wall“ und die südlichen Eisfelder. Das Camp bei der Barranco Hütte liegt zauberhaft zwischen Riesen–Kreuzkräutern und üppiger Vegetation. Gehzeit zirka 6 – 7 Stunden.

7.Tag: Baranco Camp (3.950m) – Karanga Camp (4.100m)
Der heutige Tag dient zur Akklimatisierung an die Höhenlage und um uns auf den bevorstehenden Gipfelsturm vorzubereiten. Wir wandern in einer Höhe von über 4.000m immer wieder bergauf und bergab und durchqueren die Karanga Schlucht. Unser heutiges Camp wird nahe der Karanga Hütte auf zirka 4.100m aufgeschlagen. Gehzeit zirka 3-4Stunden.

8.Tag: Karanga Camp (4.100m) – Barafu Camp (4.600m)
Um den Aufstieg zum Gipfel in bestmöglicher körperlicher Verfassung in Angriff nehmen zu können, unternehmen wir heute nochmals eine kurze Akklimatisierungsetappe. Die gewaltigen Eishänge des Rebmann Gletschers haben wir während unseres Aufstiegs zum Barafu Camp immer wieder im Blickfeld. Die letzte Nächtigung in großer Höhe erfolgt dann nahe der Barafu Hut, die auf einer Höhe von 4.600m liegt. Von hier genießen wir einen herrlichen Ausblick auf den Kibo und den Mawenzi. Gehzeit zirka 3 - 4 Stunden.

9.Tag: Barafu Camp – Uhuru Peak (5.895m) – Mweka Camp (3.100m)
Um Mitternacht nehmen wir die härteste, aber zugleich auch faszinierendste Etappe unserer Tour in Angriff. Auf dem Weg zum Gipfel erreichen wir den Kraterrand beim Stella Point, auf zirka 5.745m Höhe. Von hier aus benötigen wir noch eine gute Stunde, um die restlichen 140 HM, die uns noch von unserem Ziel trennen, zu überwinden. Dann stehen wir am höchsten
Gipfel des afrikanischen Kontinents, dem Uhuru Peak, auf 5.895m. Der traumhafte Rundblick und das wunderbare Gefühl, den höchsten Gipfel Afrikas erreicht zu haben, sind ein unvergessliches Erlebnis. Anschließend steigen wir in etwa 5 Stunden zum Mweka Camp ab, wo wir unsere letzte Zeltnacht verbringen. Gehzeit zirka 11 - 13 Stunden.

10.Tag: Mweka Camp – Mweka Gate (1.700m) – Arusha
Nach dem Frühstück weiterer Abstieg bis zum Mweka Tor, wo wir uns bei einer kleinen ersten Gipfelfeier am Gate von unserem Begleitteam verabschieden und unsere Gipfelurkunde in Empfang nehmen. Anschließend fahren wir nach Arusha, Safari-Hauptstadt des Landes – hier beziehen wir unser Quartier und können uns beim Swimmingpool von den Strapazen der letzten Tage erholen und das Abenteuer Kili Revue passieren lassen.
Gehzeit zirka 3 - 4 Stunden.

11.Tag: Arusha (Zeit zur freien Verfügung)
Den heutigen Tag können wir für letzte Einkäufe oder zum Relaxen am Swimmingpool nützen.

12.Tag: Vormittag zur freien Verfügung – Mittags Transfer zum Flughafen
Gegen Mittag Transfer zum Flughafen und Rückflug über Doha nach Wien.

13.Tag: Frühmorgens Ankunft in Wien

Aufstiegsroute