UKRAINE und MOLDAWIEN

Kiew – Lemberg – Czernowitz – Chisinau – Odessa


Entdecken Sie auf dieser einzigartigen Reise die Ukraine und Moldawien! Diese faszinierende Region Osteuropas stand lange Zeit unter dem Einfluss österreichisch-ungarischer Monarchie. Neben historischen Denkmälern erkunden Sie auch die „Perle am Schwarzen Meer“, Odessa.






Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer ab 1.499 EUR


Aufzahlungen:
Einzelzimmerzuschlag: € 295,-
2-Bett-Abteil im Zug: € 40,-
Ausflug Festung Akkerman: € 45,-


Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen

Bitte beachten Sie, dass wir bei Nichterreichen der Mindestteilnehmeranzahl die Reise neu kalkulieren müssen und behalten uns daher vor, den Reisepreis zu erhöhen bzw. die Reise abzusagen!


2018_Ukraine_und_Moldawien
.pdf, 267KB

Inkludierte Leistungen


  • Linienflug mit Ukraine International Airlines Wien – Kiew / Odessa – Kiew – Wien in der Economy-Class
  • Voraussichtliche Flugzeiten (Änderungen vorbehalten):
    Wien – Kiew            15:50-18:35 Uhr/PS 846
    Odessa – Kiew – Wien     16:55-17:55 Uhr/PS 058 und 19:50-20:55 Uhr/PS 843
  • Sämtliche Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren in der Höhe von € 108,- (Stand: August 2017), Änderungen vorbehalten
  • 7 Nächtigungen in guten Mittelklassehotels, Basis Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Frühstück und 1 x Abendessen in Kiew
  • 1 x Nächtigung im Zug (Kiew – Lemberg) im 4-Bett-Abteill (Aufzahlung auf 2-Bett Abteil möglich)
  • Alle Transfers, Busfahrten und Besichtigungen inkl. Eintrittsgebühren laut Programm
  • Durchgehend, deutschsprachige Reiseleitung
  • Reisehandbuch
  • Raiffeisen Reisebegleitung ab/bis Wien

Nicht inkludierte Leistungen


  • Getränke und nicht angeführte Mahlzeiten
  • persönliche Ausgaben
  • Extras im Hotel
  • Reiseversicherung
  • Servicehonorar (einmalig € 39,-)
  • alle nicht angeführten Leistungen

Reiseprogramm


1. Tag: Wien – Kiew
Abflug von Wien nach Kiew. Nach Ankunft werden Sie von Ihrem Reiseleiter in Kiew abgeholt und zu Ihrem Hotel begleitet, wo Sie auch Abendessen werden. Kiew ist die Hauptstadt und größte Stadt der Ukraine. Sie wird seit dem Mittelalter aufgrund der vielen Kirchen und Klöster als das „Jerusalem des Ostens“ bezeichnet.
 
2. Tag: Kiew: „Mutter der russischen Städte“ – Lemberg
Ganztägige Stadtbesichtigung in Kiew. Die Stadt verfügt über viele Museen, Theater und Grünanlagen, doch besonders sehenswert sind die Sakralbauten, dazu gehören unzählige Kirchen und Synagogen, wie zum Bespiel die Sophienkathedrale. Am frühen Abend Transfer zum Bahnhof und Fahrt mit dem Nachtzug nach Lemberg, der wichtigsten Stadt der Westukraine.

3. Tag: Lemberg: „Die alte Hauptstadt von Galizien“
Ankunft am frühen Morgen mit dem Zug in Lemberg. Die siebtgrößte Stadt der Ukraine kennen Sie vielleicht von der Fußball-Europameisterschaft 2012, da sie mit noch sieben anderen Städten zu den Austragungsorten gehörte. Ihr Reiseleiter wird Sie am Bahnhof erwarten und Sie zum Hotel begleiten. Nach dem Frühstück startet ein geführter Stadtrundgang durch Lemberg, dessen Altstadt durch die Renaissance, den Barock, die Klassizismus und den Jugendstil geprägt ist. Lemberg spiegelt die Verschmelzung der Kultur und Architektur des Ostens mit der von Österreich (K&K Monarchie), Italiens und Deutschlands wieder und wurde mit dieser Begründung auf die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO gesetzt.

4. Tag: Lemberg – Czernowitz: „Fahrt durch die Westukraine“
Heute fahren Sie von Lemberg nach Czernowitz. Die Stadt liegt so wie Lemberg in der Westukraine und ist heutzutage berühmt für seine Architektur. In seiner Blütezeit, während der österreich-ungarischen Monarchie, war Czernowitz die Hauptstadt des Kronlandes Burkowina und jedermann kannte sie aufgrund ihrer Malerei und Literatur. An der historischen Flaniermeile, der früheren Herrengasse, heutigen Olga-Kobyljanska-Straße, erkennt man noch das geschlossene Straßenbild der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

5. Tag: Czernowitz: „Zentrum der Bukowina“
Nach dem Frühstück werden Sie heute den Tag mit einer Stadtrundfahrt per Bus und zu Fuß beginnen. Czernowitz bietet ein großes Angebot an Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel die Nationale Jurij-Fedkowytsch-Universität, die ehemalige Residenz orthodoxer Metropoliten der Bukowina, die griechisch-orthodoxe Kathedrale und das Theater am Franz-Josephs-Platz.

6. Tag Czernowitz – Moldawien: „Dorf Tirnova“ – Chisinau: „Land am Rande Europas“
Fahrt an die Grenze zu Moldawien. Während der Fahrt werden Sie das Dorf Tirnova besuchen, wo ein österreichisches Sozialprojekt von Concorida zu finden ist. Weiterfahrt nach Chisinau. Die Hauptstadt Moldaviens, bildet mit ihren mehr als 700.000 Einwohnern ein wichtiges Kulturzentrum, eine Universitätsstadt und einen Wirtschaftsstandort. Sie werden im Laufe einer Stadtrundfahrt per Bus und zu Fuß die Stadt und all ihre Sehenswürdigkeiten kennenlernen. Im Namen der Stadt stecken die zwei Wörter „Wasserquelle“ und „neu“ welche auf die Wasserquelle, die im Ursprung der Stadt die wichtigste Versorgungsquelle der Bevölkerung war, verweisen.

7. Tag: Chisinau – Odessa: „Perle des Schwarzen Meeres“
Frühmorgens werden Sie Ihre Reise nach Odessa antreten. Doch noch bevor Sie in der wichtigsten Hafenstadt der Ukraine ankommen ist ein Zwischenstopp für den Besuch der Katakomben im Dorf Nerubayskoye geplant. Odessa lernen Sie bei einer Stadtbesichtigung kennen. Zu sehen sind viele Denkmäler, Kirchen, Klöster, beeindruckende Bauwerke, Parks und Museen. Odessas Wahrzeichen, die Potemkinsche Treppe, welche von der Altstadt bis zum Hafen führt werden Sie natürlich auch sehen.

8. Tag: Tag zur freien Verfügung: „Ans Schwarze Meer“
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung oder Sie haben die Möglichkeit an dem fakultativen Ausflug Akkerman inkl. Schabo Verkostung teilzunehmen. Belgorod-Dnistovsky, eine Hafenstadt 18km vom Schwarzen Meer entfernt ist aufgrund ihrer Festung Akkerman ein beliebtes Reiseziel. Anschließend Besuch der Weinfabrik Shabo, wo Sie auch den dortigen Wein und Cognac verkosten werden.
Preis pro Person: € 45,- /Mindestteilnehmeranzahl: 15 Personen

9. Tag: Odessa – Kiew – Wien
Der Vormittag steht Ihnen in Odessa zur freien Verfügung, bevor Sie gegen Mittag zum Flughafen gebracht werden um via Kiew zurück nach Wien zu fliegen.


Programmänderungen vorbehalten!