Hadrian´s Wall Path - Wandern in England


Im Jahr 122 nach Christus ließ Kaiser Hadrian dieses monumentale Bauwerk zum Schutz gegen die Barbaren (den heutigen Schotten) errichten. Damit hinterließen die Römer bis heute bedeutende Spuren. Der Wall erstreckte sich von der Ost- zur Westküste über 117 Kilometer.  Rund 15.000 Soldaten benötigten lediglich 8 Jahre um diese 5 Meter hohe 3 Meter breite Mauer zu errichten.

 


Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer ab:  EUR 1.890,-

Einzelzimmerzuschlag:  EUR 320,-

Mindestteilnehmeranzahl: 8 Personen

Bitte beachten Sie, dass wir bei Nichterreichen der Mindestteilnehmeranzahl die Reise neu kalkulieren müssen und behalten uns daher vor, den Reisepreis zu erhöhen bzw. die Reise abzusagen!



Microsoft Word - 2018_Wandern_in_England_Sepp_Doppler.docx
.pdf, 8,002KB

Inkludierte Leistungen


  • Linienflug Wien – Amsterdam – Newcastle – Amsterdam – Wien
  • 7 Nächtigungen in Hotels der 3* Kategorie, Basis Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Frühstück
  • Alle Transfers und Wanderungen laut Programm
  • Tourenführer ab/bis Wien
  • Kaffee und Tee für die Pausen jedes Wandertages
  • Reisebegleitung Helene Doppler

Nicht inkludierte Leistungen


  • Getränke und nicht angeführte Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgaben
  • Extras im Hotel
  • Reiseversicherung
  • Alle nicht angeführten Leistungen

Reiseprogramm


Samstag, 11. August 2018 - Anreise
Flug von Wien über Amsterdam nach Newcastle upon Tyne. Transfer in die Innenstadt von Newcastle zu unserer Unterkunft und Unterbringung im Zweibettzimmer. Anschließend Fahrt zum „Wallsend“ und Besichtigung der Ausgrabungsstätte „Segedunum“. Bei diesem ehemaligen römischen Fort am Tyne begann der Hadrian’s Wall und bildet den geschichtlichen Hintergrund unserer Wanderreise.
Ein gemütlicher Abend mit letzten Vorbereitungen auf die Tour beschließt diesen Tag.


Sonntag, 12. August 2018 - Newcastle – Heddon on the Wallv
Von unserer Unterkunft begeben wir uns zum Newcastle Castle und beginnen am Ufer des Tyne mit unserer Wanderung. Auch wenn sich heute noch „The Wall“ vor uns versteckt, lohnt sich der heutige Tag, der uns Großteils entlang des Flusses führt. Eine ideale Mischung aus städtischem Spaziergang und Einstieg in eine einmalige Geschichte. Wenn wir schließlich die Stadt verlassen gelangen wir in den „Tyne Riverside Country Park“. Nachdem wir „The Swan“ passiert haben, stehen wir vor den ersten Mauerresten des Hadrian’s Wall. Etwas später erreichen wir das Ziel der heutigen Etappe.
Distanz: 18km, Gehzeit: 4,5h


Montag, 13. August 2018 – Heddon on the Wall - Chollerford
Ab heute bleibt die Mauer für den Rest unserer Reise unser stetiger Begleiter. Auf Schritt und Tritt entdecken wir die Verteidigungsgräben der Mauer und finden schöne Ausblicke und Pausenplätze an den „Milecastles“. Felder und Weideland prägen das Landschaftsbild. Auch das pittoreske „Three Tons Pub“ lässt uns staunen. Schwer zu erkennen, aber doch da: die Überreste des „Fort of Vindobala“.  Beim „Brunton Turret“ (Signaltürme des Walls) machen wir die letzte Rast des Tages. Wenig später erreichen wir über die gleichnamige Brücke Chollerford.
Distanz: 24km, Gehzeit: 6h


Dienstag, 14. August 2018 – Chollerford – Steel Rigg
Wir starten heute mit einem Besuch des beeindruckenden „Chester Roman Fort“. Hier lernen wir eindrucksvoll die Organisation der militärischen Überwachung des Hadrian’s Walls kennen. Weitere Highlights im Laufe des Tages: Die Ausgrabungsstätte „Mithraeum Tempel“, Milecastle 35, das guterhaltene Nordtor des Milecastle 37 und der berühmte Robin Hood Ahornbaum.  Dazwischen stetige Auf- und Abstiege am hügeligen Rücken des „schlafenden Drachens“.  Der sicherlich markanteste Taleinschnitt am Grenzwall ist das „Sycamore Gap“. Nachdem wir auch noch „Castle Nick“ (Milecastle 39) passiert haben, erreichen wir „Steel Rigg“.
Distanz: 19,5km, Gehzeit: 5


Mittwoch, 15. August 2018 – Steel Rigg – Brampton/Lanercost
In dieser naturbelassenen Landschaft erscheint „The Wall“ immer wieder in gut erhaltener Form auf. Auch heute ist es ein auf und ab. Ganz besonders zwischen den Milecastle 41 und 42. Kurz nach Gilsland treffen wir auf das „Birdoswald Roman Fort“. Hier lohnt sich eine Pause samt Besuch der Anlage. Unser Weg führt uns weiter über Feldwege zum „Pike Hill Signal Turm“. Einem strategisch sehr wichtigen Punkt dieses riesigen Verteidigungswalls, wie ein Blick zurück eindrucksvoll beweist.  Etwas Abseits unserer Wanderstrecke in „Lanercost“ ist unser Tagesziel erreicht. Sehenswert: „Lanercost Priory“ und „Lanercost Bridge“.
Distanz: 25km, Gehzeit: 6h30


Donnerstag, 16. August 2018 – Brampton/Lanercost – Carlisle
Farmwege, Feldwege und Farmen sind heute lange Zeit unsere Begleiter. Auch eine Vielzahl entzückender Dörfer erwarten uns. Dazwischen können wir Blicke des noch fernen Carlisle erhaschen. Nach dieser Idylle folgt „Crosby on Eden“ und wir wandern ein Stück des „River Eden“ entlang, bis wir schließlich nach „Rickerby“ kommen. Danach geht’s zurück zum Fluss, den wir bis in die Stadt Carlisle folgen. In diesem Städtchen gibt es viel zu sehen: „Carlisle Castle“, „Carlisle Cathedral“ und „Tullie House Museum“ können nach dem Check-In in unser Hotel in aller Ruhe erkundet werden.
Distanz: 21km, Gehzeit: 5h


Freitag, 17. August 2018 – Carlisle – Bowness on Solway

Auf dem Uferweg durch einen Park machen wir uns auf zum letzten Tag. Über Felder und Wiesen setzen wir unseren Weg nach „Grinsdale“ fort. Nach zwei weiteren Dörfern erreichen wir „Burgh by Sands“ samt „St. Michael’s Church“. Kurz danach kommen wir zur „Solway Firth“ einem Meeresarm. Mit „Drumburgh“ sind wir im einstigen Standort des römischen Lagers „Coggabata“ gelandet. Über „Port Carlisle“ einem kleinen Hafenort führt uns der Weg weiter zum finalen „Bowness on Solway“.  Hier endet unsere Wanderreise entlang des historischen Limes. Mit dem Bus geht es zurück nach „Carlisle“.
Distanz: 24km, Gehzeit: 6h


Samstag, 18. August 2018 – Rückreise

Nach dem letzten Frühstück geht es mit dem Zug zurück nach Newcastle Airport. Rückflug über Amsterdam nach Wien.



Programmänderungen vorbehalten!