Mag. Astrid Eichwalder


Mag. Astrid Eichwalder, Studium der Geschichte, Slawistik und Orientalistik in Wien und Moskau.
Seit  25 Jahren ausgedehnte Reise- und Reiseleitertätigkeit in Europa und Asien, seit 2004 auch Wiener Fremdenführer, Unterrichtstätigkeit am Wifi Wien.
Ihre Lieblingsdestinationen sind Italien, Rußland und Indien

Reiseübersicht


Geplante Reisen mit Raiffeisen Reisen und Mag. Astrid Eichwalder!


RUMÄNIEN7 Tage Siebenbürgen und die Moldauklöster mit Astrid Eichwalder


RUMÄNIEN Rumänien bietet nicht nur wunderschöne Landschaften, sondern auch eine Vielzahl an kulturellen Sehenswürdigkeiten wie Kirchenburgen, weltberühmte Klöster und historische Städte.

RAJASTHANUnterwegs im Land der Maharadschas mit Astrid Eichwalder


RAJASTHAN Rajasthan zählt zu den größten Bundesstaaten Indiens und beheimatet viele jener Sehenswürdigkeiten, welche man unbedingt gesehen haben sollte. 

LadakhZum Juwel am Dach der Welt


Ladakh Erleben Sie die hoch auf den Bergen Ladakhs  gelegenen Klöster und treffen Sie die dort lebenden buddhistischen Mönche. Erleben Sie das Himalaya Gebirge und lassen Sie sich von der Natur dieses Landes beeindrucken!

SchottlandSchottlands schönste Impressionen ab/bis Linz


Schottland Erkunden Sie das einmalige und abwechslungsreiche Schottland mit seinen unwahrscheinlich imposanten Landschaftsbildern, Schlössern, dem aromatischen Whisky und die urigen Pubs - all das und noch viel mehr ist Schottland. Lassen Sie sich die zwei von Grund auf verschiedenen Metropolen, Edinburgh und Glasgow nicht entgehen, die an Architektur und Kultur sehr viel zu bieten haben!

 

Transsibirsche EisenbahnAbenteuer "Transsib": Von Moskau an den Baikalsee


Transsibirsche Eisenbahn Diese Rundreise beginnt in der russischen Metropole Moskau. Anschließend kann das „Abenteuer Transsib“ beginnen: über 5.000 Kilometer durch zwei Kontinente, über das Uralgebirge , vorbei an Millionenmetropolen  und verträumte Dörfer, durch schier endlose Ebenen, Wälder und über unzählige Flüsse und Ströme, bis zur „ Perle Sibiriens“, dem Baikalsee.